Bystronic verzeichnet erneut hohen Auftragseingang - Lieferengpässe verzögern Auslieferung grösserer Systemlösungen

 Bystronic verzeichnet erneut hohen Auftragseingang - Lieferengpässe verzögern Auslieferung grösserer Systemlösungen

Bystronic verzeichnet erneut hohen Auftragseingang -
Lieferengpässe verzögern Auslieferung grösserer Systemlösungen

  • Auftragseingang steigt um 7.6% zu konstanten Wechselkursen gegenüber starker Vorjahresperiode
  • Umsatz wächst um 6.1% zu konstanten Wechselkursen trotz verzögerten Auslieferungen
  • Umsatzwachstum von 10-12% und EBIT-Marge zwischen 8-9% für 2022 erwartet
Kennzahlen
Mio. CHF
Q1 2022 Q1 2021 in % in % k.W.1
Auftragseingang 266.7 252.7 5.5 7.6
Nettoumsatz 204.1 197.0 3.6 6.1

1 zu konstanten Wechselkursen

Zürich, 14. April 2022 - Die positive Marktdynamik setzte sich im ersten Quartal 2022 fort. Bystronic verzeichnete aufgrund des innovativen Produkt- und Serviceportfolios eine gute, breit abgestützte Nachfrage. Obwohl das Vorjahr von pandemiebedingten Nachholeffekten geprägt war, steigerte Bystronic den Auftragseingang gegenüber dem starken Vorjahr um 5.5% auf CHF 266.7 Millionen (7.6% zu konstanten Wechselkursen). Die Nachfrage entwickelte sich für alle Applikationen erfreulich, insbesondere im Goldsegment. Die Regionen EMEA, Americas und APAC erzielten solide Zuwächse, während der Auftragseingang in China aufgrund der wirtschaftlichen Aussichten rückläufig war.

Der Quartalsumsatz stieg um 3.6% auf CHF 204.1 Millionen (6.1% zu konstanten Wechselkursen), weil sich aufgrund limitierter Verfügbarkeiten von Komponenten die Auslieferungen und Installationen von grösseren Systemlösungen verzögerten. In den Regionen EMEA und Americas steigerte Bystronic die Umsätze zu konstanten Wechselkursen einstellig, während der Umsatz in APAC deutlich zweistellig wuchs. In China lag der Umsatz aufgrund von regionalen Lockdowns leicht unter Vorjahr.

Um die hohen Auftragsvolumen effizient realisieren und Systeme bei Kunden installieren zu können, forciert Bystronic den lokalen Einkauf von Komponenten sowie den Ausbau regionaler Produktions- und Installationskapazitäten. Zudem prüft die Gruppe den Einsatz alternativer Komponenten und Beschaffungskanäle.

Für das Gesamtjahr 2022 erwartet Bystronic unverändert ein Umsatzwachstum von 10-12% (organisch 12-16%) und eine EBIT-Marge zwischen 8-9%. Aufgrund der verzögerten Umsatzrealisierung im ersten Halbjahr, höheren Kosten im Einkauf und den Investitionen in das Service-Geschäft erwartet die Gruppe im ersten Halbjahr ein Betriebsergebnis (EBIT) unter Vorjahr und eine verbesserte Leistung im zweiten Halbjahr. Dies basiert auf der Annahme, dass sich das aktuelle Marktumfeld verbessert.

Für Fragen:
Investor Relations

Patrizia Meier
Mobile +41 79 637 46 33
patrizia.meier@bystronic.com

Media Relations
Michael Präger
Mobile +41 79 870 01 43
michael.praeger@bystronic.com


Über Bystronic
Bystronic (SIX: BYS) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen im Bereich der Blechbearbeitung. Im Fokus steht die Automation des gesamten Material- und Datenflusses der Prozesskette Schneiden und Biegen. Die intelligente Vernetzung der Laserschneidsysteme und Abkantpressen mit innovativen Automations-, Software- und Servicelösungen ist der Schlüssel zur umfassenden Digitalisierung der Blechindustrie.
Der operative Hauptsitz von Bystronic liegt in Niederönz, Schweiz. Weitere Entwicklungs- und Produktionsstandorte befinden sich in Sulgen (Schweiz), Gotha (Deutschland), Cazzago San Martino und San Giuliano Milanese (Italien), Tianjin und Shenzhen (China) sowie Hoffman Estates (USA). In über 30 Ländern sind wir mit eigenen Verkaufs- und Servicegesellschaften aktiv und in zahlreichen weiteren Ländern mit Agenten vertreten.

Haftungsausschluss
Die Pressemitteilung wird in Englisch und Deutsch veröffentlicht. Es gilt der Wortlaut der deutschen Version. Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, welche Unsicherheiten und Risiken unterliegen. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen Aussagen dargestellten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Diese Ungewissheiten und Risiken hängen u.a. mit Faktoren zusammen, die nicht durch Bystronic beeinflusst oder genau vorausgesagt werden können, wie insbesondere zukünftige Marktbedingungen, Währungsschwankungen oder das Verhalten anderer Marktteilnehmer, Lieferanten und Transportunternehmen, sowie mögliche Auswirkungen aufgrund des Kriegs in der Ukraine und damit zusammenhängende Sanktionen. Leser werden darauf hingewiesen, kein übermässiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen zu setzen, da sich diese nur auf das Datum dieser Mitteilung beziehen. Bystronic lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Faktoren.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Bystronic verzeichnet erneut hohen Auftragseingang - Lieferengpässe verzögern Auslieferung grösserer Systemlösungen


show this

Cookie-Einstellungen

Bystronic verwendet „erforderliche Cookies“, um den Betrieb der Website zu gewährleisten, „Präferenz-Cookies“, um Ihr Website-Erlebnis zu optimieren, und „Marketing und Analyse-Cookies“, die von Dritten verwendet werden, um Marketingmassnahmen z. B. auf sozialen Medien zu personalisieren.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf jeder Seite unten auf den Link „Cookie-Einstellungen“ klicken. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.